1821 - Nachweislich erste Rechnung über die Herstellung eines Holzfasses

1930 - Erzeugung von Grubenholz/ Holz für Steinkohlenbergwerke

1958 - Produktion der ersten Scheren- und Senkrechtzäune für den Wohnungsbau und
            privaten Bereich

1962 - Übernahme des Betriebes durch Wilhelm Merten sen. von seinem Vater

1972 - Bau der ersten großen Kesseldruckimprägnieranlage

1974 - Beginn der Produktion von Spielgeräten für den öffentlichen Bereich

1978 - Bau der zweiten Holzimprägnieranlage, eine weitere folgte 1984

1985 - dynamischer Ausbau des Unternehmens und Einstellung weiterer qualifizierter Mitarbeiter

1990 - Wilhelm Merten jun. unterstützt das Familienunternehmen und führt die Tradition fort

1992 - Ausweitung des Produktportfolios durch Sichtschutzelemente und Carports

2001 - Wilhelm Merten jun. übernimmt die alleinige Geschäftsführung der Merten-Holz GmbH

2005 - frischer Wind im Unternehmens durch Neuausrichtung, mehr Qualität und Individualisierung

2008 - Bau der ersten Trockenkammer

2009 - Bau einer Lagerhalle für Späne

2010 - Investition in eine neue Anlage für Rundholzherstellung

2011 - Etablierung der Merten-Holz GmbH zur Manufactur für Individualisten, Neugliederung der
            Produktbereiche nach Zielgruppenanforderungen

2011 - neuer Außenauftritt mit neuem Logo, neuer Broschüre und neuem Produktkatalog